Letzte Änderung auf tetraktys.de: 18.08.2015

TETRAKTYS – PHILOSOPHISCHE BETRACHTUNG 18.08.2015

HEILIGE GEOMETRIE – MERKABA & BLUME DES LEBENS 17.06.2015
Wichtige Ergänzungen

POLYGONE & STERNPOLYGONE IN DER FREIMAUREREI 16.06.2014
Korrekturen und Ergänzungen (Oswald Wirth)

POLYGONE UND STERNPOLYGONE IN DER HARMONIK 13.06.2015
Harmonik-in-der-Geometrie – von Hartmut Warm – PDF
Eine Brücke ist geschaffen zwischen der Tetraktys in den Simplexen und der Tetraktys in der Harmonik. Dank an Hartmut Warm, Quelle: www.keplerstern.de


DIE PLATONISCHEN KÖRPER UND DIE TETRAKTYS 12.06.2015
Ergänzungen und Korrekturen

DIE PYTHAGOREISCHE TETRAKTYS IM ÜBERBLICK 06.06.2015
Eine gute Step by Step Erläuterung und Einführung in das Wesen
der Tetraktys entsprechend der Drehmatrix im Zahlentstrahl:
"
Kreisläufe in der Natur..." (dritter Absatz)

SIMPLEX – DREIECKSZAHLEN & DEZIMALCODIERUNG 06.06.2015
Wichtige Ergänzung am Anfang der Seite.

POLYGONE & STERNPOLYGONE IN DER FREIMAUREREI
04.01.2015
Natur Rebis, Dreieck & Quadrat

DIE SIGNATUREN DER DOMBAUHERREN
04.01.2015
Natur Rebis, Dreieck & Quadrat

WEIHNACHTEN, DER THRON GOTTES UND DIE ZAHL 24
04.01.2015
"Gottesthron" ist jeder beliebige "Mittelpunkt" im Raum

DIE PYTHAGOREISCHE TETRAKTYS IM ÜBERBLICK
"
Sinn und Unsinn der "Zahlenmystik" (zweiter Absatz) 08.12.2014

DIE PLATONISCHEN KÖRPER UND DIE TETRAKTYS
04.12.2014
Philosophischer Hintergrund platonischer "Kosmologie" –
"Makrokosmos und Mikrokosmos"

SIMPLEX – DREIECKSZAHLEN & DEZIMALCODIERUNG
04.12.2014
Ergänzungen am Ende.

PRIMZAHLVERTEILUNG UND KOMMUNIKATONSPROBLEME
28.11.2014
Klar verständliche Einleitung mit wenigen Worten.

SIMPLEXE, ZAHLENTHEORIE & KREISZAHL PI 07.06.2014
Die Kreiszahl Pi dargestellt als 3,14159...-fache Quadratfläche

HEILIGE GEOMETRIE – MERKABA & BLUME DES LEBENS
05.05.2014
Wichtige Ergänzungen

DIE PLATONISCHEN KÖRPER UND DIE TETRAKTYS 29.04.2014
Wichtige Ergänzungen

DIE GEOMETRIE DER LÜCKENLOSEN RAUMFÜLLUNG
16.04.2014
Klar strukturierte Einleitung, wichtige Ergänzungen

POLYGONE & STERNPOLYGONE IN DER FREIMAUREREI 12.04.2014
Punkt, Linie, Fläche und Körper – Masonry Dessected

DIE KABBALA – TETRAKTYS MAL ANDERS 04.04.2014
Der Bruch der Gefäße, Visualisierung Raumgitter

DIE GEOMETRIE DER LÜCKENLOSEN RAUMFÜLLUNG 06.04.2014
Korrekturen, neue Animation.

DIE KABBALA – TETRAKTYS MAL ANDERS
04.04.2014
Der Bruch der Gefäße, Visualisierung Raumgitter

DIE PLATONISCHEN KÖRPER UND DIE TETRAKTYS 22.03.2014
Aussagekräftige Animation am Anfang

DIE GEOMETRIE DER LÜCKENLOSEN RAUMFÜLLUNG 17.03.2014
Am Ende ein wichtiger Zusammenhang.
Und:
Modellansichten – kubisch flächenzentriertes Kristallgitter

DIE KABBALA – TETRAKTYS MAL ANDERS
09.03.2014
Die 10 Sephiroth, drei Mütter, sieben Doppelte, 12 Einfache

DIE PYTHAGOREISCHE TETRAKTYS IM ÜBERBLICK 02.03.2014
Sehr interessantes Video am Ende der Seite!

PYRAMIDEN, RITTERKREUZE, RAUMGITTER
27.02.2014
Wichtige Ergänzung: Die Zahl 7 in Hermetik und Magie

DIE PYTHAGOREISCHE TETRAKTYS IM ÜBERBLICK 06.01.2014
Wichtige Ergänzungen, strukturiertere Erläuterungen

SIMPLEXE & PRIMZAHLEN IN DER DIVISIONSTABELLE 04.01.2014
Wichtige Animation am Ende der Seite.

DAS SIEB DES ERATOSTHENES & DIE TETRAKTYS 29.12.2013
Komplett überarbeitet, verständlicher & Fehler korrigiert.

TETRAKTYS & KARTESISCHES KOORDINATENSYSTEM 29.12.2013
Neues wichtiges Thema

DIE TETRAKTYS IN MYSTIK, HERMETIK UND RELIGION 18.11.2013
Wichtige Ergänzungen am Anfang.

DIE GEHEIMEN FIGUREN DER ROSENKREUZER 18.11.2013
Wichtige Ergänzungen am Ende der Seite.

SIMPLEX – DREIECKSZAHLEN & DEZIMALCODIERUNG 18.11.2013
Wichtige Hinweise am Ende der Seite!

DIE PLATONISCHEN KÖRPER UND DIE TETRAKTYS 16.11.2013
Ergänzungen

DAS SIEB DES ERATOSTHENES & DIE TETRAKTYS
11.11.2013
Verständlichere Einleitung

ANTIKES QUELLMATERIAL ZUR TETRAKTYS 06.07.2013
Verständlichere Gliederung

DIE TETRAKTYS IN DEN FRAKTALEN POLYGONEN 19.01.2013
Ergänzungen

GROSSE DENKER ÄUSSERN SICH ÜBER DEN WELTENBAU 17.01.13

KUSSZAHLEN, KUGELPACKUNGEN UND DIE ZAHL 24 06.01.2013
Ergänzungen

DIE SIGNATUREN DER DOMBAUHERREN 26.12.2012
Ergänzungen

KREIS, DREIECK & QUADRAT 22.12.2012
Ergänzungen

ORNAMENTIK IM VIER-VIERTEL-TAKT 04.12.2012
bessere Erklärung und Zusammenhang Pascalsches Dreieck

DAS PUNKTEDREIECK, EINFACH NUR 1 + 2 + 3 + 4 = 10 ? 02.11.2012
Ergänzungen und Hinweis am Ende der Seite

DAS SIEB DES ERATOSTHENES UND DIE TETRAKTYS 02.11.2012
Ergänzungen und Hinweis am Ende der Seite


Aktuelles:

16. 02. 2014
Ein Leser wies auf folgende Tatsache hin:
Die Basenbrücken der DNS axial betrachtet zeigen sich als 2 verschränkte Pentagramme. Vier Basen bilden einen 10-Stern! Im Bezug zur Tetraktys und den Primzahlen besonders interessant ist hier also die gedankliche Verbindung zur Variabilität des Lebensprinzips, welches ja auch das Symbol des Pentagramms seit jeher verkörpert.

18. 10. 2013
Ein Leser wies mich auf folgende sehr empfehlenswerte Seite hin:
divisorplot.com
Hier ist das Lambdoma zwar als vereinfachte Zahlentabelle dargestellt, enthält jedoch eine interaktiven Java-Betrachter, um die Muster dieser Matrix in hohen Zahlengefilden zu untersuchen. Viele interessante Herleitungen!

Januar 2013
Endlich entdecke ich die Fragmente
»Von den pythagoreischen Zahlen« von Speusippos in "Die Vorsokratiker"
Alfred-Kröner-Verlag Leipzig 1935.
Mit diesen Fragmenten ist der Beweis erbracht, dass die Besonderheit der 10-Zahl, so wie die Pythagoreer sie sahen, auch von mir genau so erkannt wurde und nun auf dieser Internetseite thematisiert wird.
Details finden Sie hier.

12. 11. 2011
Über einen Gästebucheintrag bekomme ich den Hinweis, dass meine Forschungen Korrelate zum Buch von Giordano Bruno "Über die Monade,die Zahl und die Figur" aufweisen.
Das überraschte mich, da ich einerseits von Giordano Bruno
(1548 -1600) vorher kaum etwas wusste, anderseits einige Parallelen tatsächlich frappierend sind!

24. 08. 2011
Kurz nach unserem Treffen verunglückt Daniel Schimmack tödlich bei einem Verkehrsunfall. http://www.brd.nrw.de/lerntreffs/mathe/pages/team/nachrufschimmack.pdf Damit sind speziell zahlentheoretische Forschungen und entsprechende Falsifizierungen vorerst nicht mehr möglich. Denn einen Berufsmathematiker der bereit ist, über den Tellerrand der Schulmathematik zu schauen, den werde ich so schnell nicht wieder finden!

10. 07. 2011
Mein Freund, der Diplommathematiker Daniel Schimmack besucht mich an einem Wochenende. Auf diese Weise können wir viele offene Fragen und Unstimmigkeiten zu den Themen: Lambdoma, Simplexe und Primzahlverteilung klären.
Da er nicht nur Mathematik-, sondern auch Physiklehrer des Gymnasiums in Dusiburg ist, eröffnen sich uns auch neue Sichtweisen über mögliche physikalische Zusammenhänge zwischen der Primzahlverteilung und dem Lambdoma der Harmonik.

02. 2011
Mir wird bewusst, dass die Auffächerung der Simplexe in ein Koordinatensystem ein System ist, welches unmittelbar mit dem Lambdoma der Harmonik verknüpt ist. Weiterhin erkenne ich, dass sich das Lambdoma zwangsläufig in vier gleichgroße Bereiche aufteilt (fraktaler Charakter der Tetraktys) – sowohl in der Musiktheorie, als auch in der Zahlentheorie!

25. 11. 2010
Diese Internetseite geht online.

10. 11. 2010
Der Inhaber der Domain "tetraktys.de" erklärt sich bereit, mir diese Domain zu verkaufen.

1. 10. 2010
An diesem Tag entdeckte ich das gegenläufige Raster (gerade Zahlen) zum determinierenden Raster der Primzahlverteilung – ebenfalls
4- und 10-codiert.

06. 2010
Die geometrische Entsprechung der Simplex zur Primzahlvereilung wurde vom Diplommathematiker Daniel Schimmack bewiesen! Bis zu einer Million ist es mit einen Computerprogramm bestätigt worden. Da in diesem System das Sieb des Eratosthenes steckt, ist es bis unendlich gültig! Somit sind weitere Computerberechnungen überflüssig. Dieses System lässt allerdings wesentlich tiefere Einblicke in die Zahlentheorie zu, als das Sieb.

01. 04. 2010
Mir wird das System der Primzahlverteilung bewusst! Ich erkenne, dass ab der Zahl 25 die Nichtprimzahlen von den "Sternpolygonen mehrfach" dezimalcodiert und in Vierergruppen ausgesiebt werden.

03. 03. 2010
An diesem Tag wird mir die Ordnung der "3er-Pakete" bewusst, ich erkenne einen 6er- und einen 10er-Takt.

19. 01. 2010
An diesem Tag erkenne ich, dass das System der Simplex aus vier Grundtypen von Sternpolygonen besteht! Diese vier Grundtypen sind die Vorraussetzung zum Erkennen der Primzahlverteilung.

10. 01. 2010
An diesem Tag wird mir die Bedeutung der Sternpolygone bewusst, die wiederum aus Sternpolygonen zusammengesetzt sind!
Denn die 1. dieser Figuren befindet sich im Zehneck
und bedeutet: 10 geteilt durch 4 !

04. 01. 2010
An diesem Tag entdecke ich endlich nach langer Suche, dass diese merkwürdige geometrische Entdeckung der Tetraktys vom Jahre 2006 in den Winkelsummen der Polygone und Sternpolygone steckt!

Im Jahre 2006
erkenne ich an Hand geometrischer Gesetzmäßigkeiten, dass in den Simplex das verborgen ist, was man "Tetraktys" nennt:
1 + 2+ 3 + 4 =10. Diese Gesetzmäßigkeit wird offenbar durch die Diagonalen der Simplex, wenn die daraus entstehenden Flächen (Sektoren) alternierend gefüllt werden. Ich suche verzweifelt nach der zahlentheoretisch- geometrischen Ursache und kann sie lange nicht finden!

Seit dem Jahre 2005
beschäftige ich mich mit intensiv mit den Kristallgittern von Kugelpackungen und regulären Figuren und erkenne in ihnen zahlentheoretische Entsprechungen. An den genauen Auslöser dieser Forschungswut kann ich mich seltsamerweise heute nicht mehr erinnnern. Sicher ist aber, dass mir mein Freund (Querdenker und Philosoph) Peter Leonardt (die-kernfragen.de und helix-pomatia.de) damals wertvolle Impulse gegeben hat.


In den Jahren zwischen 1970-1975
Als Kind beschäftigen mich einfachste geometrische Gesetz-
mäßigkeiten beim Betrachten von bleiverglasten Fenstern mit so genannten Butzenscheiben.
6 Kreise passen genau um einen 7. gleich großen Kreis!
Das war mein Schlüsselerlebnis.

Danach folgten drei Jahrzehnte mit dem Gefühl einer unerledigten Aufgabe.


^ Zurück nach oben ^